Oberflächenbehandlung

Inhalt:

Other Languages:

Vibrationsgleitschleifen

Vibrationsgleitschleifen ist eine häufig angewandte Behandlung von Zinkdruckgussteilen. Es dient zum Ausgleich der Reflektion der Oberfläche und zum Entfernen scharfer Kanten. Zuvor müssen der Anguss und eventuelle Überlaufbohnen entfernt werden. Eine Vielfalt von Oberflächen, von hell bis matt, wird durch die Verwendung verschiedener Gleitschleifmittel erreicht. Helle Zinkdruckgussoberflächen werden dadurch erzielt, dass mit Materialen wie Edelstahlkugeln oder Walnussschalen behandelt wird. Mit diesem Vorgang findet nur ein sehr geringer oder gar kein Metallabtrag statt. Ein größerer Metallabtrag wird durch die Verwendung von Kunststoffkegeln oder -kugeln (und verschiedenen anderen Geometrien) erreicht. Diese beinhalten scheuernde und grobe Komponenten. Der Gleitschleifprozess wird als kontinuierlicher Durchlauf unter Zuhilfenahme wasserbasierter Hilfsmittel (compounds) durchgeführt. Diese dienen dazu, den Vorgang zu beschleunigen, den Abrieb zu entfernen und Entfettung vorzunehmen. Je grobkörniger der abrasive Gehalt der Kunststoffkegel ist, desto matter wird die Oberfläche und umso größer ist der Metallabtrag.

So weit es dem Konstrukteur möglich ist, sollte hinsichtlich des Gleitschleifens darauf geachtet werden, dass das Druckgussteil so ausgelegt ist, dass keine Schleifmittelreste im Druckgussteil anhaften können. Außerdem sollten bei Großserienartikeln eventuelle Beschädigungen und Schlagstellen auf der Oberfläche einkalkuliert werden, die nicht gänzlich zu vermeiden sind. Bei Zinkdruckgussteilen mit kritischen Maßen besteht durchaus die Gefahr, dass durch die Kollision und zu lange Laufzeitdauer in der Anlage diese Maße beeinträchtigt werden. Kritische Details können im Normalfall durch entsprechende Maßnahmen (z.B. überstülpter Gummistopfen oder ähnliches) geschützt werden. Es ist die Aufgabe des Gleitschleifers, dieses Risiko zu minimieren, so dass es im Ergebnis nur zu kleineren Oberflächenkerben an nicht kritischen Stellen des Druckgussteils kommt. Die Gleitschleifeinrichtungen sollte nicht überladen werden und es muss sichergestellt werden, dass die Handhabung so sorgfältig wie möglich ist.

Zum Entfernen von Grat ist das Vibrationsgleitschleifen nicht unbedingt das optimale Arbeitsverfahren. Es besteht die Gefahr, dass vorhandene Grate eher umgebogen als komplett entfernt werden. Feine dünne Grate können durch das thermische Entgraten (TME) oder das Tieftemperaturstrahlen entfernt werden. Doch diese Entratungsverfahren sind nicht weit verbreitet und nicht universell anwendbar. Um diese Problematik zu lösen, sollte man möglichst gratfrei gießen oder den Grat durch eine sichere Stanzoperation zu entfernen.

Fußnote 2

Learn the latest about Zinc. Sign Up.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.