Wirtschaftlichkeit

Inhalt:

Other Languages:

Transportverpackung

Die meisten Zinkdruckgussteile werden in Pappkartons- oder Gitterboxen verpackt geliefert. Diese Verpackung ist sehr kosteneffektiv und völlig ausreichend, sofern daraus keine Beschädigungen entstehen können, die die Funktion beeinträchtigen oder die Oberfläche durch Kratzer und Stöße beschädigt.

Hochwertig veredelte Druckgussteile (z.B. für den Sanitärbereich oder dekorativen Automotivbereich) werden oft in Einzelstückverpackung ausgeliefert, um eventuelle Beschädigungen durch Schlag oder Reibung während des Transportweges zu vermeiden.

Falls empfindliche Elemente oder kritische Maße beeinträchtigt werden, kann dies durch eine Modifizierung der Konstruktion des Druckgussteils (z.B. durch Verbesserung der Steifheit oder durch einen besseren Schutz des betreffenden Elements) relativ einfach gelöst werden, damit unnötige Verpackungskosten vermieden werden.

Bauteile mit einer hochwertigen Veredlung, müssen so transportiert werden, dass sie nicht gegeneinander schlagen beziehungsweise nicht gegen eine andere harte Oberfläche anstoßen. In der Regel werden die Bauteile in speziell produzierten Ablagekästen aufgestapelt. Galvanisierte Druckgussstücke werden oftmals zusätzlich in Papiertücher eingewickelt. Die Kosten solch eines Verfahrens müssen in Erwägung gezogen werden, rechtfertigen sich aber gewöhnlich durch die Reduzierung von Retouren aufgrund transportbedingter Oberflächenschäden.

Fussnote 2

Learn the latest about Zinc. Sign Up.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.